17 Das Eierlikörei

© Julia Nurit Schönnagel, MATH+

Autorin: Ariane Beier (TU Berlin)
Projekt: MATH+ Schulaktivitäten

Aufgabe

Nach dem letzten Osterfest haben die Weihnachtselfen Annelie und Bernd noch 111 Nougateier und ein einziges Eierlikörei übrig. Da die beiden schon im April vom Weihnachtsvorbereitungsstress gepackt wurden, haben sie es einfach noch nicht geschafft, die Leckereien aufzuessen. Nun müssen sie sich aber ranhalten; die Eier haben ihr Mindesthaltbarkeitsdatum schon überschritten und außerdem bringt ihnen der Weihnachtsmann bestimmt neue Süßigkeiten. Annelie liebt Eierlikör, aber auch Bernd möchte das letzte Ei dieser Art gerne essen. Er schlägt Annelie daher folgendes Spiel vor: Die 111 Nougateier werden in eine Schale gelegt und die beiden dürfen abwechselnd je ein bis acht Nougateier nehmen. Dabei können sie vor jedem Zug neu entscheiden, wie viele Eier sie aus der Schale nehmen wollen. Wer dann das letzte Nougatei nimmt, darf auch das Eierlikörei haben.

Bernd überlässt Annelie die Entscheidung, ob sie anfangen möchte oder nicht. Welche der folgenden Entscheidungen sollte Annelie treffen, wenn sie das Eierlikörei haben möchte?

Antwortmöglichkeiten:

  1. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei ein Nougatei nehmen.
  2. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei zwei Nougateier nehmen.
  3. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei drei Nougateier nehmen.
  4. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei vier Nougateier nehmen.
  5. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei fünf Nougateier nehmen.
  6. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei sechs Nougateier nehmen.
  7. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei sieben Nougateier nehmen.
  8. Annelie sollte den ersten Zug machen und dabei acht Nougateier nehmen.
  9. Annelie sollte den ersten Zug machen. Dabei ist es egal, wie viele Eier sie nimmt.
  10. Annelie hat nur dann eine Chance zu gewinnen, wenn sie Bernd den ersten Zug machen lässt.